fussballabteilung

fballBSC Regensburg - Fußball

Aktuelle Nachrichten und Informationen

BSC1: Toto Pokalsieger 2022


Toto-Pokal-Sieger 2022!

Der BSC ist Regensburger Pokalsieger '22. Nachdem man ohne eigenes Zutun die ersten drei Runden überstehen konnte, traf man in Prüfening im Finale auf den TSV Oberisling. Gegen den Kreisklassisten konnte man letztlich knapp, dramatisch, glanzlos aber verdient 3:2 gewinnen.
Aber der Reihe nach: Bereits nach zwei Minuten hatten die zahlreichen Zuschauer schon den Torschrei auf den Lippen - Verschls Abschluss stand aber die Latte im Weg. Das fällige Führungstor fiel aber nach 17 Minuten: Zunächst scheiterte Behrend noch am Pfosten, Pröll legte den Abpraller aber wieder quer auf Behrend, der zum 1:0 vollstreckte. Im Anschluss ließ man den TSV aber besser ins Spiel kommen, was dieser zunächst gegen Stuber noch nicht nutzen konnte. Durch einen mehrfach abgefälschten Schuss von Tünderligeti konnte der TSV aber kurz vor der Pause ausgleichen. Im Gegenzug verpasste Wolfrath die direkte Antwort. Nach dem Wechsel und einer Systemumstellung waren Chancen zunächst Mangelware, ehe Metz die Seinen aus dem Nichts mit der einzigen gefährlichen Torannäherung in Durchgang 2 per Kopfball in Führung brachte. Der BSC brauchte kurze Zeit um sich zu finden und um auszugleichen: Einen strammen Schuss von Ott konnte Torhüter Schindler nur nach vorne abwehren, der eingewechselte Sauer vollstreckte zum wichtigen Ausgleich. In dieser Situation verletzte sich der Oberisling-Goalie, sodass er ausgetauscht werden musste. Auch eine Ampelkarte für Oberisling spielte dem drückenden BSC in die Karten. Zweimal Ott und Wolfrath verpassten den Führungstreffer noch. Als die reguläre Spielzeit fast abgelaufen war, fiel er aber doch noch. In einer unübersichtlichen Situation verpassten die Grünen die saubere Klärung, sodass der Ball plötzlich einschussbereit vor Leo Behrend lag, der mit seinem zweiten Treffer den BSC in Ekstaste versetzte. In der fünfminütigen Nachspielzeit passierte dann nämlich rein gar nichts mehr, sodass der BSC einen etwas kuriosen aber verdienten Triumph feiern konnte. Zudem darf man sich über einen hohen Siegerscheck, den Pokal und ein geiles Erstrundenspiel im Sommer freuen. Geil Männer!!!

BSC 1: Vorbereitungsbericht

BSC beendet Testspielreihe mit 5:1

Nachdem man zu Beginn der Vorbereitungszeit gegen die Bezirksligisten TSV Langquaid (2:2) und SV Etzenricht (2:4) mit couragierten Leistungen aufwartete, holte man sich den ersten Tesptspielsieg gegen den starken A-Klassisten RT mit 6:2 .
Anschließend verbrachte man intensive 4 Tage im Trainingslager in Prag. Im abschließenden Testspiel siegte man beim Bezirksligisten SpVgg Ziegetsdorf mit 5:1, obwohl man etliche verletzungs- und krankheitsbedingte Absagen verkraften musste. Das Trainerduo Smolarczyk/Brandl hofft trotzdem auf eine baldige Rückkehr des ein oder anderen Leistungsträgers.

Fußball BSC 1: Trainingsauftakt und Neuzugänge

Endlich wieder Fußball!

Gestern Abend startete die 1. Mannschaft unter ihrem neuen Trainerteam Bastian Brandl und Tobias Smolarczyk in die Vorbereitung auf die Saison 2021/22 in der Kreisliga 1. Zum Auftakt konnten die Coaches 21 Spieler begrüßen, darunter auch einige Neuzugänge.

Der BSC freut sich neben Bastian Brandl (Spvgg Hainsacker) auf Alexander Parzefall (SV Sarching), Sandro Schneider (DJK Regensburg 06), Christopher Haberkorn (SV Kulmain), Paul Rüttinger und Moritz Hofmann (beide TSV Murnau) sowie auf die Rückkehrer Daniel Enderl (TB/ASV Regenstauf) und Maximilian Surner (TSG Laaber).

Auf eine erfolgreiche Saison und herzlich Willkommen!

BSC Fußball - Trainerwechsel 1. Mannschaft


Neues Trainerduo beim BSC Regensburg - Tobias Smolarczyk und Bastian Brandl teilen sich die Aufgaben.

Der BSC Regensburg geht in der neuen Kreisliga-Saison mit einem Trainerduo an den Start. Bastian Brandl (28) und Tobias Smolarczyk (32) übernehmen die Schwarz-Gelben in ihrer sechsten Kreisligasaison.

 „Nachdem man sich mit dem bisherigen Trainer Marc Müller (36) auf eine Beendigung dessen Tätigkeit nach der laufenden Saison geeinigt hatte, war unser Wunsch die Installation eines Modells mit einem spielenden Trainer und einem Coach, welcher von außen entscheidende Impulse geben kann. Wir danken Marc in diesem Zuge für die erfolgreiche Zusammenarbeit“, so Abteilungsleiter und Stürmer Dominik Wolfrath.

„Basti, ich und der Verein waren sofort auf einer Wellenlänge“, verrät Tobias Smolarczyk. Dieser trainierte zuletzt für zwei Jahre seinen Heimatverein, die DJK Regensburg 06, mit der er schon 2014 in die Kreisliga aufgestiegen war und dort im ersten Jahr Platz drei belegt hatte. Anschließend schaffte Smolarczyk zweimal frühzeitig den Klassenerhalt mit der Spvgg Illkofen in eben jener Kreisliga.

Beim BSC teilt er sich in Zukunft die Aufgaben mit Bastian Brandl. Dieser spielte die letzten vier Saisons bei der Spvgg Hainsacker, wo er in 90 Bezirksligapartien auf 62 Scorerpunkte kam. Brandls vorherige Stationen waren der SV Burgweinting, die DJK Vilzing und der VfB Bach. „Ich habe im Herrenbereich über zehn Jahre unter ausschließlich hervorragenden Trainern auf Bezirks- und Landesebene gespielt und dabei sehr vieles mitnehmen können. Der BSC Regensburg bietet die idealen Voraussetzungen, um auf anständigem Niveau die ersten Schritte im Trainergeschäft zu machen und meine Erfahrungen weiterzugeben. Schnell war mir klar, dass ich diese neue Herausforderung zusammen mit Tobi in Angriff nehmen möchte“, sagt Brandl.

„Beim BSC entsteht etwas. Der Verein verfügt über sehr gute Strukturen, die auf die Zukunft hoffen lassen. In der Vereinsführung ist man in allen Bereichen hervorragend besetzt. Das seit wenigen Jahren existierende neue Vereinsgelände mit Vereinsheim, Rasenplatz und Kunstrasen sucht seinesgleichen. Unsere Hausaufgaben haben wir in der Corona-Pause gemacht: Der letztjährige Kader bleibt bis auf Marc Müller und Aaron Neumann komplett zusammen, zudem konnten wir uns in allen Mannschaftsteilen gut verstärken. Von unserer Seite her könnte es morgen losgehen. Wir freuen uns auf eine starke und spannende Kreisliga mit vielen alten Bekannten. Unser Ziel muss sein, dass sich der BSC in Zukunft nicht mehr nach unten orientieren muss“, verdeutlicht das Trainerteam unisono.

Die verflixte Saison 2019 / 2020 / 2021?

Wann der Ball im Amateurbereich wieder rollen darf, steht weiterhin in den Sternen.

Der Schnee ist bereits geschmolzen, die Tage werden wieder spürbar länger - wann beim BSC Regensburg wieder Leben Einzug hält, bleibt weiterhin ungewiss...

Groß war der Jubel und die Euphorie, als die erste Mannschaft des BSC Regensburg am 07.06.2015 den Aufstieg in die Kreisliga 1 perfekt machte. Dort fühlt sich das Team und der ganze Verein auch sehr wohl, selbst wenn man in der letzten Spielzeit dem drohenden Abstieg nur eben so - durch eine starke Rückrunde - von der Schippe hat springen können.

In der aktuellen Saison, deren Ende noch nicht wirklich absehbar ist, befindet sich das Team von Coach Marc Müller leider wieder mitten im Abstiegskampf, wobei der Trend - trotz der prekären On-Off-Situation im Sport mit Zwangspausen und eingeschränkten Trainingseinheiten - klar für die Mannen vom Brandlberg spricht. Die Zahlen aus dem Kalenderjahr 2020 belegen dies dann auch eindrucksvoll. In insgesamt 11 Partien gab es nur 2 Niederlagen. Freilich waren darunter Vorbereitungsspiele (gegen zum Teil höherklassige Gegner), aber eben auch das Highlight des Jahres, als man den bisher noch ungeschlagenen Tabellenführer auf deren eigenem Geläuf hat bezwingen können.

Grundlage für diesen Erfolg war sicherlich die für Kreisligaverhältnisse bemerkenswerte Trainingssituation. Der seit 2019 für die sportlichen Geschicke verantwortliche Müller blickt zuversichtlich auf die Restrückrunde. "Wir haben uns im letzten Kalenderjahr in den Monaten, in denen man Fußball spielen durfte, sehr gut weiterentwickelt. Sicherlich liegt das nicht zuletzt auch daran, dass in jedem einzelnen Training die Beteiligung überragend war, immer mindestens 2 Keeper in Kombination mit mehr als 14 Feldspielern und der allzeit bestens bespielbare neue Kunstrasenplatz sind natürlich die Garanten dafür, Fitness aufbauen und taktische Abläufe überhaupt erst anständig einstudieren zu können. Dass der Spaß dann wie ganz von alleine kommt, ist die logische und sehr angenehme Konsequenz davon. Wenn wir es schaffen, an die Leistungen aus 2020 anzuknüpfen, bin ich fest davon überzeugt, dass wir die Klasse halten werden", so der selbst spielende Übungsleiter. Dominik Wolfrath, Abteilungsleiter und gleichzeitig führender Goalgetter der Mannschaft, freut sich über die momentane Konstellation: "Der BSC Regensburg war nie ein typischer Stadtverein. Der Spaß am Fußball und der Zusammenhalt auf und abseits des Platzes waren und sind schon immer Stärken des Teams, ja des gesamten Vereins. Das soll bei uns auch künftig Bestand haben, unabhängig davon, dass auch bei uns - wie im Amateurfußball im Allgemeinen - eine spürbare Professionalisierung Einzug gehalten hat."

Während also Trainer und Mannschaft ihre Hausaufgaben zuletzt erfüllt haben, stehen die nichtkickenden Vereinsmitglieder den Aktiven in nichts nach. In einer Zeit, mit immer voller werdenden Terminkalendern, ist es eben keine Selbstverständlichkeit mehr, dass man auf allen Ebenen so engagierte Ehrenamtliche antrifft, wie es beim BSC seit jeher der Fall ist. Dabei ist das gesamte Vereinsumfeld allzeit bemüht, den Wünschen der Trainer und Spieler nachzukommen, wo immer es nur irgendwie möglich ist, damit sich die Mannschaft auf das Wesentliche konzentrieren kann: In den verbleibenden fünf Partien der Saison den Kreisligaerhalt festzumachen, wann immer die Politik und der Verband dies wieder erlauben!

Fußball Re-Start und Neuzugänge

Mission Klassenerhalt:
BSC Regensburg 1 gibt alles für das große Ziel

Alles Warten hat irgendwann ein Ende: So auch das Warten auf den Re-Start in der Kreisliga 1. Nach langem Hin und Her vonseiten des BFV geht es nun wieder los. Endlich. Am kommenden Samstag (22.09.) gastiert der BSC Regensburg bei Ligaprimus SC Regensburg. Das Hinspiel ging mit 4:1 deutlich an den Sportclub. Die Elf von Trainer Marc Müller und seinem Co Andreas Dietlinger hat somit noch eine Rechnung offen. Aktuell rangieren die „Gelb-Schwarzen“ auf dem Abstiegsrelegationsplatz. Klar ist also: Punkte müssen her. Egal, wie der Gegner heißt. Mit dabei helfen, dass sich die Müller-Elf aus eigener Kraft zum Klassenerhalt schießen kann, sollen einige Neuzugänge. Bereits im Winter stießen Rückkehrer Kevin Schwarz und Tobias Seidl zurück zum BSC. Beide spielten vorher für den kommenden Gegner und dürften daher besonders motiviert sein. Außerdem konnte mit Michael Schneider ein echter Goalgetter von der SG Oberndorf verpflichtet werden. Zur Sommervorbereitung wurden drei weitere Akteure verpflichte. Mit David Stuber, der von der SpVgg Ramspau losgeeist werden konnte und David Wendorff, der zuletzt für DJK Keilberg aktiv war, verstärken zwei ambitionierte Torhüter den BSC. Außerdem kehrt mit Alexander Scheuerer ein weiterer verlorener Sohn vom SV Oberisling an den Brandlberg zurück. Neben den Neuzugängen sprechen starke Testspielergebnisse für die gute Form der Müller-Jungs. Fünf von sieben Vorbereitungsspielen im Kalenderjahr 2020 konnten siegreich gestaltet werden. Es ist also angerichtet: Der BSC könnte heißer nicht sein, die Vorfreude ist riesig. Auf und vor allem neben dem Platz konnten Müller und Dietlinger in der langen Pause eine sehr starke Einheit formen, die vor Selbstvertrauen strotzt. Darauf werden sich die nächsten Gegner einstellen müssen.

Trainingsauftakt - Herren 1

Rückrundenauftakt 2020 der ersten Herren Mannschaft

Trainer Marc Müller und Co-Trainer Andreas Dietlinger empfingen, bei Sonnenschein und etwas Wind, die Kicker zum ersten Training. Um 10:00 Uhr begann die Einheit auf dem Kunstrasenplatz. Auf dem Programm stand ein 30-minütiger Lauf, dann hieß es Laufschuhe aus und Fußballschuhe an, denn für die 18 Mann kam der Ball ins Spiel. Nach 120 Minuten war Schluss, der Verein hatte zum Spaghettiessen eingeladen. Trainer Mark Müller schwor vor dem Essen die Mannschaft auf eine sechswöchige Vorbereitungszeit ein, mit fünf Vorbereitungsspielen. Danach stehen acht Finalspiele in der Kreisliga an, in denen am Ende das Ziel Klassenerhalt stehen muss.

Spielabsage: FC Bayern München - SK Slavia Prag

Spielabsage FCB SlaviaPrag

Spielabsage Frauenfußball - Verletzungspech bei SK Slavia Prag

Das geplante internationale Vorbereitungsspiel - FC Bayern München vs. SK Slavia Prag - am kommenden Samstag (08.02.2020) beim BSC Regensburg musste kurzfristig abgesagt werden.

Aufgrund der verletzungsbedingten Absage der tschechischen Mannschaft konnten auf die Schnelle leider keine Ersatzgegnerinnen für das Münchner Team gefunden werden.

 

 

Hallenstadtmeisterschaft 2019

Hallenfussball - Stadmeisterschaft 2019BSC erreicht überragenden 3. Platz bei der Hallenstadtmeisterschaft 2019

Am Samstag stand die Vorrunde an und hier setzten sich die Brandlberger ungeschlagen und mit nur einem Gegentor souverän durch.
In der Zwischenrunde am Sonntag sollte man nur dem späteren Turniersieger, der U21 des SSV Jahn Regensburg ( BayLiga) knapp mit 2:1 unterliegen. Im darauffolgenden Halbfinale scheiterte man am technisch versierten FC Kosova mit 0:2. Die hervorragende Turnierleistung krönte man durch einen starken 5:2 Erfolg gegen den VfR Regensburg im kleinen Finale.
Mit Sven Sauer (9 Treffer) stelle man zudem den Torschützenkönig des Turniers. Gratulation an die gesamte Truppe der Schwarz/Gelben!

Alte Liga - Neuer Trikotsponsor

Die Senioren B des BSC Regensburg wurden dank der großzügigen Spende der Firma Leykauf GmbH mit neuen Trikots ausgestattet.

Den Geschäftsführer Thomas Maier freut es besonders, dass die Firma Leykauf GmbH immer wieder als Gönner und Sponsor den Verein unterstützt und somit gute Voraussetzungen für eine sportliche Zukunft schafft.

Der Verein bedankt sich ganz herzlich beim Firmeninhaber und Sportkamerad Christian Leykauf.

Fliesenleger Christian Leykauf Gmbh

Trainingsauftakt bei den Schwarz/Gelben

 

Bei besten Bedingungen konnte das Trainerduo Müller / Dietlinger gestern knapp 25 Spieler zum Trainingsauftakt begrüßen. Nach kurzer Begrüßung der Neuzugänge, ging es dann auch schon ans Eingemachte. Nach dem Training wurde bei einem gemeinsamen Abendessen dann noch die kommende Saison besprochen.

 

 

SG VFB Regensburg / BSC Regensburg 2

SG BSC Regensburg 2 / VFB RegensburgAb der Saison 2019/2020 wird die Kooperation zwischen dem BSC Regensburg und dem VFB Regensburg, die bereits erfolgreich in den Senioren A und B sowie bei der Jugend besteht, erweitert. Die 1. Mannschaft des VFB Regensburg und unsere 2. Mannschaft werden als Spielgemeinschaft in der A-Klasse an den Start gehen. Die 1. Mannschaft des BSC bleibt weiterhin eigenständig in der Kreisliga bestehen. Durch diesen Schritt ergeben sich für beide Vereine neue Möglichkeiten der Trainingsgestaltung durch 3 Rasenplätze und einem Kunstrasenplatz.

"Ein wichtiger Schritt": BSC verlängert mit Trainerduo

TrainerduoDie Weichen sind gestellt: Der BSC Regensburg macht Nägel mit Köpfen und wird seine Zusammenarbeit mit dem im Herbst installierten Trainerduo Marc Müller und Andreas Dietlinger über die Saison hinaus fortführen. Mit den beiden wollen sich die Regensburger langfristig in der Kreisliga etablieren und die Mannschaft sukzessive mit junge Talenten verjüngen.

Nach dem frühzeitigen Ausscheiden von Robert Mühlbauer als Trainer der ersten Mannschaft hatten sich die Verantwortlichen dazu entschlossen, mit Müller und Dietlinger zwei Spieler aus den eigenen Reihen das Vertrauen zu schenken. Aufgrund erfolgreicher Zusammenarbeit und, weil die Chemie zwischen Team und den beiden Coaches passt, soll aus dieser Trainerlösung nun etwas Längerfristiges werden.

 

Marc MüllerDer 34-jährige Marc Müller hatte sich im Sommer dem BSC angeschlossen. Erst als Spieler, jetzt eben als Spielertrainer. Beim SV Mitterteich sammelte der Abwehrspieler jahrelang höherklassige Erfahrung, kickte allein sechs Jahre in der Landesliga. In Mitterteich war Müller eine Führungsfigur und Kapitän, absolvierte fast 300 Spiele für die Nordoberpfälzer. Mit seiner Erfahrung möchte er nun den Regensburgern auf wie neben dem Platz weiterhelfen. Das sei aber nicht der einzige Beweggrund gewesen, sich dem Kreisligisten anzuschließen, wie Müller erzählt. „Das Konzept hat mich überzeugt“, sagt er, und nennt die vielen talentierten Spieler sowie ein „super neues Sportgelände“ mit dem brandneuen Kunstrasenplatz als Punkte. Beruflich hatte es den Physiotherapeuten vor knapp zwei Jahren nach Regensburg verschlagen, weshalb er den SV Mitterteich verlassen hatte. Seit 2017 lebt Müller in der Domstadt.

Andreas DietlingerMit Andreas Dietlinger hat Müller einen gleichberechtigten Coach an seiner Seite. Er kennt den Verein bestens, schnürt er schließlich bereits seit 2013 seine Fußballschuhe für die BSCler. Anders als sein Trainerpartner will sich der 35-Jährige ganz auf seine Aufgabe als Trainer konzentrieren und - wie in der aktuellen Saison - nur mehr in die Bresche springen, wenn akute Not am Mann. Dietlinger, der vor vier Jahren mit dem BSC in die Kreisliga aufgestiegen war, kennt und schätzt das Umfeld und hatte sich daher nicht lange überlegen müssen, die Mannschaft über die Saison hinaus zu betreuen.

In der laufenden Runde setzt der BSC Regensburg alles daran, den Klassenerhalt in der Kreisliga eins zu packen. Aktuell hat man zwei Punkte mehr auf der Habenseite als der Zwölfplatzierte, der in die Abstiegs-Relegation gehen würde. Mit den jüngsten Siegen über Obertraubling und Sünching konnte der BSC Selbstvertrauen tanken für das Saisonfinish. „Sechs Wochen harte Vorbereitung wollen wir mit dem Klassenerhalt krönen. Das ist das oberste Ziel“, betont Marc Müller.

Ausblick und Zielsetzungen:

Langfristig gesehen will sich der Klub durch einen starken Zusammenhalt nicht nur in der Kreisliga etablieren, sondern vor allen Dingen junge, talentierte Spieler in die erste Mannschaft einbauen.

showcase

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, Dich über aktuelle Vereinsneuigkeiten zu informieren. Für die Bereitstellung der Breitensport-Termine verwenden wir deshalb den Kalenderdienst Google Calendar. Um aktuelle Informationen (Spieltermine, Ergebnisse und Tabellen) unserer Fußball-Mannschaften anbieten zu können, verwenden wir Fußball-Widgets von fupa.net. Der BSC Regensburg hat keinen Einfluss auf die weitere Datenverarbeitung der aufgeführten Drittunternehmen. Du kannst selbst entscheiden, ob Du die Cookies zulassen möchtest.